Armbanduhren verkaufen - Wertermittlung und Verkaufstipps

Für einen Verkauf Ihrer gebrauchten Armbanduhr ist nicht nur die Wertermittlung wichtig. Auch Zustand, Vollständigkeit und Pflege beeinflussen den Preis.

Wer sich mit dem Sammeln von Armbanduhren seine Zeit vertreibt, bzw. wer gerne Armbanduhren mit hoher Qualität kauft, kennt das Dilemma. Es werden zu viele Uhren, die Sammlung soll neu ausgerichtet werden, oder eine bestimmte Uhr gefällt einem nicht mehr so sehr wie am Anfang.

Jetzt soll das gute Stück veräußert werden und dass zum bestmöglichen Preis. Schließlich wird das Geld ja für etwas Neues benötigt, bzw. möchte man mit der Armbanduhr so wenig Verlust wie möglich machen.

Wie immer gilt aber, der Kauf einer Armbanduhr ist relativ einfach, der Verkauf umso schwerer. Plötzlich will der Markt genau das zu verkaufende Exemplar nicht mehr, die in Frage kommenden Käufer finden alle nur erdenklichen Kritikpunkte an der Uhr und der Händler an der Ecke nimmt die Uhr  nur in Zahlung, wenn eine neue Uhr dafür erworben wird.

Wertermittlung für Armbanduhren

Ein großes Problem beim Verkauf ist die Ermittlung des Werts Ihrer Uhr. Wer meint, dass Armbanduhren mit der Zeit immer weniger Wert werden, der irrt. Das muss nicht zwingend so sein. Einige Armbanduhren halten ihren Wert, bzw. steigern diesen noch im Laufe der Zeit.

Armbanduhr für Männer ist in der Regel mehr Wert als eine Frauenarmbanduhr

Zuerst gilt es zu bestimmen, ob es sich um eine Armbanduhr für Männer oder für Frauen handelt. Das mag bei manchen Uhren gar nicht so einfach sein. Aber man kann anhand des Durchmessers der Uhr, des Armbands und auch der Verspieltheit (Farbe, Strasssteine, verschnörkelte Bandanstöße) ziemlich schnell festmachen, ob diese Uhr eher für Männer oder für Frauen gedacht war.

Handelt es sich um eine Damenarmbanduhr haben Sie leider Pech. Diese sind beinahe unverkäuflich (abgesehen von ein paar Ausnahmen).

Gehäusematerial – Stahl beliebter als Gold

Wichtig ist auch das Material des Uhrengehäuses. Stahluhren lassen sich derzeit sehr gut verkaufen, bei Golduhren wird das schon schwieriger. Vergoldete Armbanduhren werden zum Ladenhüter.

Marke der Armbanduhr

Auch sehr wichtig für den Verkauf ist die Marke der Uhr. Je bekannter die Uhrenmarke, desto besser. Rolex hat einen hohen Wiederverkaufswert, bei der Marke Tudor hingegen, die aus dem gleichen Haus kommt, wird es schon schwieriger, weil einfach weniger diese Marke kennen. Omega, IWC oder Breitling sind auch gängige Uhrenmarken. Sinn, Seiko und CWC kennen und schätzen eher Personen, die sich eingehend mit der Materie beschäftigen. NoName Armbanduhren bspw. aus China lassen sich kaum verkaufen.

Automatik, Handaufzug oder Quarz

Die Beliebtheit bzw. der Wert sind hier stark verknüpft mit dem Uhrenmodell. eine Omega Speedmaster wird vorwiegend als Handaufzugskaliber gesucht, die Automatikmodelle sind hier weniger gefragt. Unter Sammlern sind Quarzuhren viel weniger beliebt, als Automatik oder Handaufzugsuhren.

Das Alter der Armbanduhr

Ist die Armbanduhr fast neu und hat vielleicht sogar noch Garantie, wird sie sich einfacher verkaufen lassen, als eine Uhr, die bereits einige Jahre alt ist. Hier muss der Käufer eine Revision mit einkalkulieren, das mindert den Wert bzw. den Verkaufspreis.

Armband der Uhr

Hat die Uhr ein Stahlband, welches auch zur Uhr original so dazugehört, wird das den Wert erheblich steigern. Ein Lederband hingegen ist ein Verschleißteil und wird bei der Wertermittlung nicht herangezogen, außer es ist original und unbenutzt.

Vergleichbare Modelle im Internet suchen

Es hat sich bei der Wertermittlung bewährt, vergleichbare Modelle im Internet zu suchen, welche zum Kauf angeboten werden. Damit findet man schnell einen Preisrahmen, der für das eigene Stück in Frage kommt.

Zustand der Uhr

In welchem Zustand ist zu verkaufende Armbanduhr. Ist das Gehäuse beinahe frei von Kratzern, wurde das Gehäuse schon einmal aufpoliert. Wie sieht der Zustand des Zifferblatts aus? Ist es vergilbt, oder hat andere Beeinträchtigungen. Ist das Glas Kratzerfrei? Sind alle Teile an der Uhr original, oder wurde bereits etwas getauscht.

Vollständigkeit der Armbanduhr

Wichtig ist auch die Vollständigkeit der Uhr zu prüfen. Ist die originale Box noch vorhanden und in welchem Zustand ist diese. Gibt es eine Rechnung, oder ein Zertifikat der Uhr, welche die Echtheit bescheinigt. Je mehr Teile hier noch vorhanden sind, desto höher ist der Wiederverkaufswert. Man spricht dann von einem Full Set.

Revision vor dem Verkauf machen lassen

Oft stellt sich die Frage, ob man bei der gebrauchten Uhr eine Revision machen lassen soll, bevor man diese zum Verkauf anbietet. Nach der Revision können Verkäufer und Käufer sicher sein, dass mit der Uhr alles in Ordnung ist, dass es sich um keine Fälschung handelt und dass die nächste Zeit kein Handlungsbedarf zu einer neuerlichen Wartung fällig ist.

Fehler beim Uhrenverkauf vermeiden

Behandeln sie die Uhr vorsichtig. Es wäre doch ärgerlich, wenn kurz vor dem Verkauf noch Kratzer oder Schäden dazukommen. Holen Sie mehrere Angebote ein, bzw. versuchen Sie den Wert der Uhr vor dem Verkauf zu ermitteln. ein Verkauf direkt an Privat bringt mehr Geld ein, als ein Verkauf an den Händler, der ja auch etwas verdienen will. Vorsicht beim bezahlen der Uhr. Armbanduhren werden häufig für Betrügereien verwendet. Verkaufen Sie über eine seriöse Plattform, oder mit persönlicher Übergabe. Achten Sie bei einem Versand unbedingt auf die Versicherung des Pakets und stellen Sie sicher, dass sie das Geld in Händen haben, bevor sie die Uhr versenden.

Fälschungen erkennen

Wenn Sie die Uhr vor einiger Zeit selbst im Fachhandel erworben haben, bzw. noch das Zertifikat besitzen, können Sie von der Echtheit ausgehen. Haben Sie die Uhr im Urlaub gekauft, oder als Geschenk bekommen, lassen Sie vorher feststellen, ob es sich um ein Original und keine Fälschung handelt.

Steigern Sie den Wert Ihrer Uhren beim Verkauf

Wenn sie im Internet verkaufen, lässt eine ansprechende Präsentation der Uhr den Wert steigern. Professionelle, scharfe und hochauflösende Fotos sind Pflicht. Unterschätzen Sie das nicht, Uhren sind schwer zu fotografieren.

Wie und wo kann ich meine Armbanduhr verkaufen

Ein Verkauf ist beim Fachhändler vor Ort ebenso möglich wie beim Gold- bzw. Schmuckankäufer. Da diese Händler aber auch etwas verdienen möchten, werden Sie weniger beim Verkauf erzielen, als beim direkten Verkauf. Direkt können Sie auf diversen Marktplätzen (Chrono24, Willhaben, oder Ebay). Aber auch in einem einschlägigen Forum wird oft ein Markplatz angeboten (z.b. uhrforum.de)