Werbeartikel-Uhren und Armbanduhren

Gibt es Sammler von Werbeartikel-Uhren und sind es Werbartikel Armbanduhren überhaupt Wert gesammelt zu werden.

Werbeartikel Uhren kennt jeder und hat mancher schon erhalten. Das gute Stück wird manchmal getragen, oft fristet es ein armseliges Dasein in einer Schublade. Dabei gibt es aber Sammler, welche sich auf Werbeartikel Uhren spezialisiert haben. Zumindest besteht dieses Gerücht hartnäckig und jeder der schon einmal versucht hat eine Werbe-Armbanduhr zu verkaufen, welche keiner wollte wird anderes behaupten.

Zuerst sollten wir die Frage klären, was versteht man unter Werbeartikel Uhren:  Werbe-Uhren unterscheiden sich in erster Linie nicht von Armbanduhren, welche Sie beim Juwelier oder im Fachgeschäft kaufen. Sie werden aber als Werbemedium verwendet und mit einem Aufdruck einem speziellen Armband oder in einer speziellen Farbe versehen um den Werbezwecken einer Organisation oder einem Ereignis zu dienen. Dabei kann eine Logo, ein Schriftzug oder auch ein Slogan verwendet werden, oder nur eine gängige Farbkombination. 

Und damit sind wir schon beim Kernthema, ob solche Uhren es wert sind gesammelt zu werden. Grundsätzlich kann man alles sammeln, ob es einen Wert hat oder nicht ist ja zweitrangig. Aber wer seine Sammlung als Wertanlage sieht und auch daran denkt, diese zu einem späteren Zeitpunkt zu verkaufen, der sollte eben darauf achten, Uhren oder im speziellen Armbanduhren zu sammeln, welche an sich bereits einen Wert haben. Wenn solch eine Uhr dann ein Werbeträger ist, wird es ihr nicht schaden und sie wird umso rarer und beliebter sein. Eine billig-Quarzuhr, bei der sich nicht mal das Wechseln der Batterie lohnt wird auch als Werbeträger keinen zusätzlichen Wert bekommen.

Als Beispiel könnte man jene Uhren nennen, welche verdiente Mitarbeiter früher in manchen größeren Unternehmen bekommen haben, oder in großen Autohäusern nach einer bestimmten Anzahl von verkauften Autos. Hier wurde nicht selten teure mechanische Schweizer Markenuhren als Werbemittel verwendet und nur der Firmenname eingraviert, oder das Firmenlogo aufs Zifferblatt gedruckt. Wer das Glück hatte solch eine Armbanduhr zu bekommen, der hat heute ein schönes Stück Zeitgeschichte, welches durchaus einen gesteigerten Wert hat.

Daher zurück zur Frage, ob es Sammler gibt, welche sich auf Werbeartikel-Armbanduhren spezialisiert haben. Ja, die gibt es, aber es hängt in erster Linie von der Uhr ab, ob sie gesammelt wird. Je höher die Qualität, desto wahrscheinlicher ist es auch, dass sich ein Sammler für die Uhr interessieren wird. Und die billigen Werbeuhren aus China können weiter in der Lade liegen bleiben, es wird sich kein Käufer finden, der einen nennenswerten Betrag für so eine Uhr ausgeben wird.