Armbanduhr: Zustand vom Gehäuse prüfen

Prüfen Sie den Zustand des Gehäuse einer Uhr: Ist es gut erhalten, oder kann es eventuell aufgebessert und restauriert werden.

Wenn Sie das Gehäuse einer Armbanduhr prüfen und betrachten, bedenken Sie folgende Wertskala: Platin, Gold, Edelstahl, Silber, Goldfilled, Double, Chrom
Teilweise kommt Edelstahl sogar vor Gold. Das mag im ersten Moment verwundern, ist doch das Material selbst um einiges weniger wert als Silber oder Gold. Das kommt zum Einen daher, dass silberne Uhren nicht sehr beliebt waren, weil Sie oxidierten. Es wurden daher ab dem Jahr 1945 kaum mehr silberne Uhren hergestellt. In Zukunft werden die wenigen erhaltenen Stücke mit einem silbernen Uhrengehäuse wieder mehr wert werden, weil es nur mehr so wenige gibt. Zum Anderen werden Armbanduhren mit Edelstahlgehäuse aus Gründen des Understatement den Uhren aus Silber und Gold vorgezogen. Die Uhren sollen sehr schlicht aussehen, man darf den Wert nicht auf den ersten Blick erkennen, wie das bei einer goldenen Uhr der Fall wäre. Die Armbanduhr darf nicht protzig wirken. So gibt es Uhren, bei denen die Edelstahlausführung kaum günstiger, wenn nicht sogar teurer ist, als die gleiche Ausführung in Gold.

Oft finden Sie auch Mischformen bei den Gehäusen. Beispielsweise eine Boden aus Edelstahl und eine Lunette aus Gold. Diese Mischform wird dann zumeist als Goldhaube bezeichnet.
Zerkratzte Uhrengehäuse, besonders jene aus Edelstahl können von geschickten Uhrmachern wieder aufpoliert werden. Selbst gröbere Kratzer können herausgeschliffen werden. Solch ein Gehäuse sieht dann wieder aus wie neu. Es ist aber gut zu wissen, ob das bei einer Uhr bereits gemacht wurde. Denn dieser Vorgang geht natürlich nur bei Uhren, bei denen die Wände des Gehäuse auch dick genug sind und man kann diesen Vorgang des Polieren und Schleifens nur ein paar Mal machen. zu tiefe Kratzer können auf diese Weise nicht herausgeschliffen werden, da sonst zu wenig Wandstärke übrig bleibt. Fragen Sie im Zweifel vorher einen Uhrmacher, bevor Sie eine Uhr mit Kratzern erwerben. Durch das Abschleifen und Polieren werden auch oftmals scharfe Kanten rund poliert, was gar nicht erwünscht ist. Prüfen Sie eine Uhr, die besonders gut erhalten ist auch in Hinblick darauf, damit Sie ein etwaiges Aufpolieren der Armbanduhr im Voraus erkennen.