Komplikation einer Armbanduhr

Was ist die Komplikation einer Armbanduhr? Was bei den Quarzuhren Funktion genannt wird, wird bei den mechanischen Armbanduhren Komplikation genannt.

Wer sich mit dem Thema Armbanduhren beschäftigt, oder alte Uhren sammeln möchte wird früher oder später auf den Begriff Komplikation stossen. Was aber ist eine Komplikation in Zusammenhang mit einer Uhr. Eine Komplikation ist eine Zusatzfunktion einer mechanischen Uhr, welche über das Anzeigen der Uhrzeit (Stunden, Minuten, Sekunden) hinausgeht. So ist z.B eine Datumsanzeige bei einer mechanischen Armbanduhr bereits eine Komplikation. Hingegen spricht man bei Quarzuhren nicht von einer Komplikation, sondern von einer Funktion. Zusammengefasst könnte man die Komplikation einer Uhr als Zusatzfunktion oder Zusatzmodul bei mechanischen Uhren bezeichnen.

Bekannte Komplikationen sind:

Der automatische Aufzug, Chronograph, ewiger Kalender, oder das Tourbillon.

Was ist aber nun so interessant an einer Uhr mit einer oder mehreren Komplikation(en)? Klar, hier zeigt sich die große Kunst des Uhrmacherhandwerks, diese Zusatzfunktionen in ein mechanisches Uhrwerk zu integrieren, ohne elektronische Hilfsmittel, wie Schaltkreise oder Motoren einzusetzen. Gerade dieser Umstand macht den Reiz der mechanischen Armbanduhren aus. Die geistige Höchstleistung, um auf mechanische Art und Weise solch eine Zusatzfunktion zu entwicklen und dann die Handwerkskunst, die Vielzahl an kleinen filigranen Bauteilen zu einem gesamten mechanischen Uhrwerk zusammenzubauen, welches nicht nur funktionieren soll, sondern auch noch im höchsten Masse genau gehen soll. Genau das ist der Reiz, dem Sie als Armbanduhrensammler früher oder später verfallen werden.