1. uhrtipps > 
  2. Uhrenzubehör

Die richtige Beleuchtung für die Uhrmacherwerkstatt

Für die Arbeit eines Uhrmachers ist bestes Licht nötig. Daher muss die Beleuchtung für eine Uhrmacherwerkstatt geeignet sein

Beleuchtung für Uhrmacher
Ein Uhrmacher beschäftigt sich stets mit filigransten Kleinstteilen. Daher sollte er für den Einbau oder die Bearbeitung dieser Materialien stets die optimale Beleuchtung zur Verfügung haben. Professionelles Werkzeug: LED-Mikroskop Professionell steht dem Uhrmacher hierbei ein LED-Mikroskop zur Verfügung. Durch die Auflageplatte kann der Handwerker sein Zahnrad hier befestigen und so mit seinen beiden frei zur Verfügung stehenden Händen die notwendigen Arbeiten verrichten. Das Gerät wird einfach an den betreffenden Augenabstand und die Neigung separat eingestellt. Ein weiterer Pluspunkt sind die integrierten LED Leuchten, die dem Handarbeiter eine starke Lichtquelle garantieren. Dabei werden ihm bei seinen Arbeiten die Wahlmöglichkeiten der Auf- und Durchlichtbeleuchtung gegeben. weiterlesen...

Uhrenbeweger für mechanische Automatik-Armbanduhren

Ein Uhrenbeweger dient dem Aufzug von mechanischen Auomatik-Armbanduhren

Uhrenbeger für Armbanduhren
Einen Uhrenbeweger hat sicher schon mal jeder gesehen und sei es auch nur beim Juwelier in der Auslage, oder im in der Werkstatt des Juweliers. Vereinfacht gesagt wird die Uhr auf eine Halterung aufgespannt und in gewissen Zeitabständen gedreht. Worin aber liegt der Sinn eines Uhrenbewegers? Zuerst mal eines vorweg: Ein Uhrenbeweger macht nur für eine mechanische Armbanduhr mit Automatikwerk Sinn. Man sieht manchmal „Spezialisten“ welche Ihre Quarzuhr oder Ihre Handaufzugsuhr auf den Uhrenbeweger spannen. Was das bringen soll, haben wir aber bislang noch nicht verstanden. Sollte das jemand wissen, bitte um Aufklärung.weiterlesen...

Armband für Uhr kaufen

Ein neues Armband verleiht der Uhr ein gänzlich neues Aussehen, ob Stahl, Leder, Kautschuk oder Nato

Neues Armband für Uhr
Wer kennt es nicht, das Schmuckstück namens Armbanduhr? Es gibt Armbanduhren in sehr vielen unterschiedlichen Varianten zu kaufen. Geschmäcker sind verschieden und das könnte sich kaum besser beweisen, als anhand von Armbanduhren. Findet einer die jeweilige Uhr wunderschön, so sagt sie dem anderen gar nicht zu. Manch einer greift ganz automatisch zu den ausgefallensten Modellen, während andere lieber zu schlichten unauffälligen Uhren greifen. Eine Uhr kann edel, schick, auffällig, groß, klobig und vieles mehr sein. Egal welches Modell gekauft wird, wichtig ist nur, das die Uhrzeit richtig angezeigt wird. Armbanduhren und Zubehör gehören zu den meistgekauften Produkten überhaupt. Ein Zeichen das die Menschheit nicht ohne eine geregelte Zeit auskommt oder finden wir sie einfach nur als Schmuckstück schön? Vermutlich ist von beiden etwas dabei.weiterlesen...

Uhrenbücher: Fachbücher für den Uhrensammler

Uhrenbücher und Fachbücher für den Uhrensammler können mitunter sehr teuer aber auch durchaus nützlich sein. Welche sind empfohlen?

Bücher über Armbanduhren
Ein Buch über Uhren ist uninteressant? Das ist eine eindeutige Falschaussage, denn es gibt sehr wohl spannende Uhrenbücher zu kaufen, die viel Wissenswertes vermitteln. Es gibt spezielle Fachbücher, die sehr interessant sein dürften für Uhrensammler und Bastler. Doch es gibt auch Literatur, welche die Uhr in einen Krimi packt. Angefangen von staubtrocken aber lehrreich, bis hin zu wissenswert und unterhaltend gibt es eine unglaubliche Menge an Büchern, die sich mit dem Thema Uhren befassen. Es kann also gut und gerne behauptet werden, dass für jeden ein passendes Buch dabei ist, ganz egal ob eine Vorliebe für Uhren vorliegt oder nicht. Solche Bücher geben auch wunderbare Geschenke ab. Zu Geburtstagen, Weihnachten oder auch einfach mal zwischendurch, kann so ein Buch sehr passend sein.weiterlesen...

Werkzeug für Uhren, Uhrmacherwerkzeug

Werkzeug für Armbanduhren: Welches Uhrmacherwerkzeug macht Sinn und gibt es Qualitätsunterschiede?

Uhrmacherwerkzeug
Der Blick in die Werkstatt und auf den Arbeitsplatz eines Uhrmachers gibt Hinweise auf die Vielfalt der Anforderungen dieses Berufsstands. Angesichts der historischen Entwicklung der Uhrmacherei kann man sich des Gefühls von Ehrfurcht nicht verwehren. Werkzeuge, die der Nichtfachmann sofort als kleinste Zangen, Pinzetten und Schraubendreher identifiziert finden sich beim Uhrenprofi ebenso wie aufwendigere Apparaturen, die ein Laie nicht sofort zuordnen kann. Ein liebevoller Blick auf die uns täglich begleitende Armbanduhr oder die Uhren-Kollektion des Uhren-Sammlers lässt unschwer erahnen, dass selbst für kleine Reparaturen ein entsprechend filigranes Werkzeug benötigt wird.weiterlesen...

  • 1

Zuletzt überarbeitet:  5. Oktober 2020