Chronograph-Funktion

Die Chronograph Funktion bei einer Armbanduhr. Begriff und Erklärung der Chronograph-Funktion.

Eine derzeit äußerst beliebte Komplikation bei den Armbanduhren ist der Chronograph. Der Chronograph ist ein Mechanismus, bei dem mit dem Druck auf einen oder zwei Drücker, welche am Gehäuse der Uhr befestigt sind ein eigener Zeiger in Bewegung gesetzt wird, wieder gestoppt wird und auch auf Null gesetzt werden kann. Auf diese Weise kann man die Zeitdauer stoppen, ohne die Zeiger, welche die Uhrzeit anzeigen, zu beeinflussen. Das ist ein wichtiger Punkt, der den Chronographen von der Stoppuhr unterscheidet. Das Messen der Zeitspanne (sprich das stoppen) muss unabhängig von der Anzeige der Uhrzeit erfolgen. Eine weitere Verfeinerung des Chronograph ist die Rattrapante (Schleppzeiger-Chronograph). Hier laufen 2 Zeiger (Schleppzeiger), wobei der erste gestoppt werden kann und der zweite weiterläuft und unabhängig vom ersten getoppt werden kann.

Auf diese Weise ist es möglich zwei gleichzeitig stattfindende Ereignisse (zwei Läufer oder zwei Skifahrer) unabhängig voneinander zu stoppen, sprich ihre Zeit zu messen. Chronographen haben auch häufig kleine Hilfsblätter, bei denen die Minuten und Stunden der Zeitspanne gemessen werden kann, wenn der Sekundenzeiger über die Minute läuft. Auch wenn die Stoppfunktion gar nicht oder selten benutzt wird, ist der Chronograph eines der beliebtesten Komplikationen bei der Armbanduhr, vor allem bei der mechanischen Armbanduhr, wenn diese zum Zweck des Sammelns erworben wird.