Mechanische Uhr einstellen

Armbanduhr mit korrekter Zeitanzeige

Eine mechanische Uhr ist nicht nur ein schickes Accessoire, sondern auch ein Präzisionsinstrument, das genaue Zeitmessung ermöglicht. Dazu brauchen Sie aber eine korrekt eingestellte Uhr.

Gerade bei mechanische Armbanduhren ist von Zeit zu Zeit nötig, die Uhr neu einzustellen. Mit unserer einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitung können Sie problemlos die Uhrzeit einstellen und das Datum korrekt justieren.

Beim Einstellen des Datums sollten Sie Fehler vermeiden, um Schäden an der Mechanik zu verhindern.

Wichtige Grundlagen zum Verständnis Ihrer Uhr

Machen Sie sich mit der Bedienung ihrer Armbanduhr vertraut. Lesen und verstehen Sie die Bedienungsanleitung.Achten Sie darauf, dass Sie immer im Uhrzeigersinn drehen, um Schäden zu vermeiden.

Beachten Sie auch, ob Ihre Uhr eine Datumsanzeige hat und wie diese einzustellen ist.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Einstellen der Uhrzeit

  1. Ziehen Sie Ihre Uhr auf, indem Sie an der Krone im Uhrzeigersinn drehen. (Falls Ihre Uhr eine verschraubte Krone hat, müssen Sie die Krone vorher aufschrauben)
  2. Ziehen Sie nun die Krone Ihrer Uhr etwas heraus, bis diese einrastet. Die Krone ist nun auf Position 1
  3. Jetzt können Sie bei einer Uhr ohne Datumsanzeige die Uhrzeit durch drehen der Krone einstellen.
  4. Bei einer Uhr mit Datumsanzeige stellen Sie in Position 1 das Datum ein. Danach ziehen Sie die Krone noch etwas weiter heraus, bis diese wieder einrastet. In Position 2 der Krone stellen Sie nun die Uhrzeit ein.
  5. Nun drücken Sie die Krone wieder in die ursprüngliche Position am Gehäuse. Eine verschraubbare Krone schrauben Sie nun wieder fest

Datum einstellen

Beginnen Sie damit, den Monat und den Tag entsprechend anzupassen. Drehen Sie die Krone im Uhrzeigersinn bis der Stundenzeiger über die 12 wandert. Achten Sie darauf, dass sich das Datum genau um Mitternacht ändert und nicht versehentlich Mittags.

Fehler beim Datum verstellen vermeiden

Das Verstellen des Datums bei einer mechanischen Uhr kann manchmal zu unerwünschten Problemen bis hin zum Defekt führen, daher ist es wichtig, dies richtig zu machen. Stellen Sie daher das Datum niemals zwischen 21 Uhr und 3 Uhr ein, da sich die Mechanik in diesem Zeitraum auf den Datumswechsel für den nächsten Tag vorbereitet.

Stellen Sie das Datum langsam und vorsichtig ein, um sicherzustellen, dass alles reibungslos funktioniert.

Korrektes Aufziehen der mechanischen Uhr

Um sicherzustellen, dass ihre mechanische Uhr präzise läuft, ist auch das korrekte Aufziehen von großer Bedeutung. Bevor Sie mit dem Einstellen der Zeit beginnen, sollten Sie sicherstellen, dass die Uhr vollständig aufgezogen ist.

Handaufzug

Drehen Sie dazu die Krone im Uhrzeigersinn, bis Sie einen Widerstand spüren – dies zeigt an, dass die Feder vollständig gespannt ist. Achten Sie darauf, die Uhr nicht zu überdrehen, da dies die Mechanik beschädigen kann.

Automatik

Bei einer Automatik Armbanduhr können Sie die Uhr nicht überdrehen, da die Krone bei Vollaufzug durchrutscht.

Uhrenbeweger – Kein Einstellen mehr nötig

Mit einem Uhrenbeweger können Sie sicherstellen, dass Ihre mechanische Automatik-Uhr immer präzise läuft, ohne ständig eingestellt werden zu müssen.

Wenn Sie die Uhr eine Zeit lang nicht getragen haben, bleibt sie gewöhnlich stehen. Bevor Sie dir Uhr dann wieder tragen können, ist es nötig diese aufzuziehen und neu einzustellen.

Automatik Uhren haben den Vorteil, dass diese sich selbst bei Bewegung aufziehen.

Dieses praktische Gerät bewegt nun die Uhr in regelmäßigen Intervallen, um sicherzustellen, dass sie nicht stehen bleibt.

Fazit

Folgen Sie dann unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung zur genauen Einstellung der Uhrzeit und des Datums. Achten Sie darauf, das Datum richtig einzustellen und Fehler beim Verstellen zu vermeiden. Durch korrektes Aufziehen gewährleisten Sie eine genaue Zeitmessung.

Foto: Depositphotos.com @ rjycnfynby

TOP